Neuer Look: Mitfahrgelegenheit für Tiere endlich moderner

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern? Heute gilt das für Websites: Schaut euch mal Internet-Auftritte an, die vor drei Jahren gebaut wurden – die wirken oft so altmodisch wie ein Röhrenfernseher. Deswegen gibt’s jetzt für unsere Seite ein frisches Layout, das hoffentlich für mindestens ein paar Monate aktuell bleibt 🙂 Wir freuen uns über Feedback!

Alle bisher erstellten Anzeigen wurden natürlich übernommen und das System funktioniert noch genauso wie davor.

Ein Hund mit Brille liegt auf einem offenen Buch.

Fünf praktische Tipps für Hundehalter

Ein Hund mit Brille liegt auf einem offenen Buch.

Hunde bereichen unseren Alltag ungemein – und wirbeln unser Leben manchmal ganz schön durcheinander. Hier sind fünf Tipps, die jeder Hundehalter kennen sollte:

1. Hundehaare entfernen

Vor allem bei langhaarigen Rassen ein beliebtes Thema: Hundehaare auf der Kleidung. Zum einen gibt es natürlich Fussel-Roller, zum anderen hilft aber ein Trick: Feuchtet ein paar Küchenhandschuhe leicht an und reibt sie über eure Kleidung. Durch die erzeugte Spannung ziehen sie die Haare an. Anschließend können die Handschuhe einfach abgespült werden.

2. Hunde-Mundgeruch bekämpfen

Euer Hund riecht streng aus dem Maul, ist aber kerngesund? Dann hilft ein wenig Petersilie auf dem Futter. Wirkt genauso
wie teurere Häppchen für frischen Atem und ist ganz natürlich.

3. Hausmittel gegen Hunde-Urin

Falls euer Hund noch nicht stubenrein ist und sich mal auf euren Teppich erleichtert hat, geht die Schrubberei los. Zwei Hausmittel helfen Wunder: Essig und Backpulver. Mischt einfach in einem Gefäß Essig mit Wasser (Verhältnis 50:50) und gebt es auf den Fleck – am Leichtesten funktioniert das mit einer Sprühflasche. Anschließend reibt ihr die Lösung vorsichtig mit einem Schwamm ein. Danach könnt ihr die Feuchtigkeit mit einem Nass-Trockensauger oder mit Zeitungspapier aufsaugen. Zum Schluss noch eine Prise Backpulver auf den Fleck – das neutralisiert den Urin.

4. Kein Verschlucken mehr

Manche Hunde essen extrem gierig und verschlucken sich an zu großen Happen – wie beim Menschen kann das gefährlich werden. Ein einfacher Tipp: Legt einen Ball oder ein anderes Spielzeug mit in den Fressnapf, dann muss der Hund ringsherum essen und kann keine riesigen Mengen auf einmal ins Maul nehmen. Alternativ gibt es auch spezielle Schüsseln, die zu hastiges Essen verhindern.

5. Heiße Pfoten – cooler Hund

Hundepfoten sind etwas robuster als menschliche Füße, aber auf heißen Boden reagieren Hunde empfindlich. Daher gilt: Wenn der Asphalt im Sommer glüht, solltet ihr euren Hund nicht zum Laufen zwingen. Geht morgens und abends Gassi, wenn es noch etwas kühler ist – euer Hund wird es euch danken.

Tierschutzverein warnt: Hunde nicht im heißen Auto lassen

Im Sommer schwitzen nicht nur wir Menschen, auch das liebe Vieh kann ganz schön unter der Hitze ächzen. Gut, dass die meisten Autos mittlerweile Klimaanlagen haben – darüber freuen sich auch eure Vierbeiner. Worüber sie sich hingegen gar nicht freuen: Im heißen Auto sitzen bleiben, während Herrchen und Frauchen Einkaufen, in den See springen oder andere Dinge erledigen. Hannelore Nuss vom Tierschutzverein warnt jetzt in einem Interview mit dem Südkurier ausdrücklich davor, seinen Hund bei heißen Temperaturen ins Auto einzusperren: “Das Auto kann sich bei solchen Temperaturen in zwei, drei Minuten bis auf 50 Grad erhitzen, was beim Tier zum Kollaps führen kann.” Also, liebe Tierfreunde: Lasst den Hund nicht zurück, sondern nehmt ihn bitte aus dem Auto mit.

Das vollständige Interview könnt ihr hier online lesen.

Tagesstätten für Haustiere

Das liebe Haustier ruhigen Gewissens abgeben, wenn man in Urlaub fährt: Für viele Tierfreunde ist das immer noch ein unerfüllter Wunsch. Nicht immer sind Nachbarn, Freunde oder Verwandte in der Lage, sich unserer tierischen Mitbewohner anzunehmen. Zumindest für Hundebesitzer gibt es aber immer mehr Hilfe in diesem Bereich – wie die Stuttgarter Nachrichten unter Berufung auf dpa berichten, liegen Tagesstätten für Hunde im Trend. Dort können die Vierbeiner mit anderen Hunden spielen, schwimmen und sich ausruhen. Natürlich unter professioneller Betreuung.

Den kompletten Beitrag könnt ihr hier lesen.

Swimmingpool – Badespaß mit Hunden

Manchmal braucht es gar nicht mehr als einen Swimming-Pool, 50 Tennisbälle und eine Meute fröhlicher Hunde, um Spaß zu haben. Ein tolles Video!

Anzeigen mit Bildern – Mitfahrgelegenheiten mit neuen Funktionen

Wir haben unsere Plattform technisch umgestellt, es wird alles ein bisschen komfortabler – und: Ihr könnt jetzt Anzeigen mit Bildern einstellen, also eure Hunde, Vögel usw. auch direkt zeigen, wenn ihr möchtet. Das erhöht die Chance, dass sich eine Mitfahrgelegenheit findet und kein potenzieller Chauffeur die Katze im Sack kauft.

So sehen die neuen Anzeigen aus:

Anzeige Mitfahrgelegenheit Beispiel

Tierische Weihnachten, Silvester, Neujahr

Wir wünschen euch tierische Weihnachten, einen guten Rutsch und fantastischen Start ins Neue Jahr – auch für eure lieben Schützlinge mit Pfoten, Tatzen, Flügeln und so weiter.Weihnachten

 

Der Osterhase und andere berühmte Langohren

Langohr

Jedes Jahr gerät zur Osterzeit ein sonst oft eher weniger beachtetes Tier in den Fokus von Massenmedien und sozialen Netzwerken: Der Hase. Wir wollen uns ein paar berühmt gewordene Langohren näher anschauen und zeigen, dass der Osterhase keineswegs der einzige Star seiner Spezies ist. Weiterlesen

Ich möchte einen Hund kaufen: Tipps u. Hinweise

9,78 Millionen Menschen in Deutschland haben mindestens einen Hund (Stand 2013, Quelle: statista), die Vierbeiner sind damit nach wie vor die beliebtesten Haustiere. Was aber muss man eigentlich beachten, wenn man sich einen Hund kaufen möchte? Worauf kommt es an? Dieser Beitrag soll allen dabei helfen, beim Vierbeinererwerb durchdacht und überlegt vorzugehen.

Hund kaufen: Dackelwelpen Weiterlesen

Hunde-Quiz: Was weißt du über den besten Freund des Menschen?

Viele Hundehalter lesen sich gewissenhaft ein, wenn es um ihren vierbeinigen Liebling geht – schließlich will man man den Bello richtig erziehen, gut mit ihm umgehen und verstehen, wann dieser sich wie verhält. Zum Wochenende gibt es deshalb für alle Fans des “besten Freund des Menschen” ein Hunde-Quiz, bei dem ihr euer Wissen testen könnt.

Hier kommst du zum Hunde-Quiz: